Als gemeinnütziges Projekt, das auch um Spenden bittet, ist uns Transparenz natürlich besonders wichtig: Schließlich soll es keine Zweifel geben, wer wir sind, was wir tun und dass Spendengelder bei uns gut aufgehoben sind. Deswegen haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Wir verpflichten uns, die folgenden zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen uns sie in angemessenem Intervallen zu aktualisieren.


1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

buch7-Kulturbahnhof gemeinnützige GmbH

Flurstraße 1

86462 Langweid am Lech

Eingetragen am Amtsgericht Augsburg, HRB 32675

Gegründet am 18.06.2018

Telefon: +49 (0) 8230 / 27 39 777 - 80

E-Mail: izt@buch7-kulturbahnhof.de

Geschäftsführer und Ansprechpartner:

Dr. Benedikt Gleich (Adresse und Kontaktdaten siehe oben)

2. Vollständige Satzung oder Gesellschaftervertrag sowie weitere wesentliche Dokumente, die Auskunft darüber geben, welche konkreten Ziele wir verfolgen und wie diese erreicht werden

Link zur Satzung

Der Satzungszweck soll mit Hilfe der Renovierung des ehemaligen Bahnhofsgebäudes der Gemeinde Langweid zu einem Treffpunkt für engagierte Menschen mit dem Ziel der Gestaltung einer nachhaltigen, gerechten und Menschen in ihrer Selbstverwirklichung unterstützenden Welt und Zukunft realisiert werden. In den Kategorien des Gemeinnützigkeitsrechts gesprochen ist der Zweck der Gesellschaft die Förderung von Kunst und Kultur sowie der Erziehung und Bildung sowie optional weiterer gemeinnütziger Zwecke. Detaillierte Angaben zu unseren Konkreten Zielen und den dafür geplanten Maßnahmen finden sich bereits in unserer Satzung in § 2, werden in Zukunft aber noch in weiteren Dokumenten verfeinert.

Die konkrete Umsetzung ist aktuell in Arbeit, über weitere Details wird dann auf unserer Homepage und hier berichtet.

3. Datum des jüngsten Bescheides vom Finanzamt über die Anerkennung als steuerbegünstigte (gemeinnützige) Körperschaft

Die buch7-Kulturbahnhof gemeinnützige GmbH (Steuernummer: 102/147/02407) hat am 18.07.2018 vom Finanzamt Augsburg-Land den Bescheid nach § 60a Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungsgemäßen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO erhalten. Da die gemeinnützige Gesellschaft erst im Juni 2018 gegründet wurde, ist dieses der bisher einzige Bescheid.

Link zum Bescheid nach §60a AO


4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger (z.B.Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsorgane)

Gesellschafter (Anteil jeweils in Prozent mit angegeben):

buch7.de GmbH, 25%, vertreten durch den dortigen Geschäftsführer Benedikt Gleich

Bettina Deil, Gesellschafterin, 12,5%

Carmen Gleich, Gesellschafterin, 12,5%

Benedikt Gleich, Gesellschafter, 12,5%

Nicola Hauptmann, Gesellschafterin, 12,5%

Andrea Jäger, Gesellschafterin, 6,25%

Martin Luy, Gesellschafter, 12,5%

Isabella Sadlo, Gesellschafterin, 6,25%

Geschäftsführer: Benedikt Gleich


5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation

Da die buch7-Kulturbahnhof gemeinnützige GmbH erst im Juni 2018 gegründet wurde, gibt es noch keine Jahresberichte oder vergleichbare formalisierte Rückblicke auf die vergangenen Tätigkeiten. Nachdem die Nutzung des ehemaligen Bahnhofsgebäudes in der Gemeinde Langweid am Lech zentral für die Verwirklichung des Zwecks ist, wird dieses gerade umfassend renoviert und umgebaut. Seit Firmengründung wurden dafür bereits über 150.000 € an Mitteln (vor allem Sponsoring) eingeworben und in den Bau bereits (einschließlich Krediten) über 200.000 € investiert. Erste Veranstaltungen sind ab dem Jahreswechsel 2018/2019 geplant, über die dann auf der Homepage des Kulturbahnhofs regelmäßig berichtet werden soll.


6. Angaben zur Personalstruktur

An der Umsetzung der Tätigkeit sind grundsätzlich alle oben genannten Gründer, d.h. 7 Personen, ehrenamtlich beteiligt. Sie werden zusätzlich unterstützt durch einen Beirat, dem aktuell drei weitere aktive Personen ehrenamtlich angehören. Zusätzlich gibt es etwa 5 – 10 weitere freiwillige Unterstützer, die sich unverbindlich nach ihren jeweiligen zeitlichen Möglichkeiten einbringen sowie darüber hinausgehend einige Interessenten an zukünftiger Mitarbeit nach Abschluss der Renovierung. Das ehrenamtliche Engagement liegt in der Regel bei einigen Stunden pro Woche. Da der Betrieb des Kulturbahnhofs als Kultur- und Begegnungszentrum aktuell wegen der Renovierungsmaßnahmen noch nicht aufgenommen wurde, ist aktuell lediglich der Geschäftsführer, Benedikt Gleich, seit August 2018 mit 450 € pro Monat geringfügig beschäftigt, wobei dessen Zeitaufwand deutlich über dieses Arbeitsverhältnis hinausgeht. Mit Aufnahme des Betriebes sollen – soweit eine Finanzierung gefunden werden kann – regelmäßige Angebote durch weitere fest angestellte Mitarbeiter realisiert werden.


7./8. Angaben zur Mittelherkunft und Mittelverwendung

Da die Gesellschaft erst im Juni 2018 gegründet wurde, liegt noch keine Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bilanz vor. Sie wird hier veröffentlicht sobald sie zur Verfügung steht, spätestens ein Jahr nach Ablauf des ersten Geschäftsjahres. Allerdings können wir mit dem folgenden informellen Zwischenstand (November 2018) die zentralen Eckpunkte darstellen:

i. Mitgliedsbeiträge und Spenden: aktuell ca. 300 € Spenden; 12500 € an eingezahlten Stammeinlagen für die GmbH-Gründung (entspricht etwa Mitgliedsbeiträgen); weitere Spenden sollen über Crowdfunding und Veranstaltungen eingeworben werden; Sponsorings siehe unten (Punkt iv.)

ii. Staatliche Zuwendungen: 4000 € staatliche BAFA-Förderung für die Errichtung einer Wärmepumpe (genehmigt, noch nicht ausgezahlt)

iii. Erträge aus Leistungen: bisher noch nicht angefallen mit Ausnahme von Sponsoring, siehe iv.; Erträge aus Vermietung von Obergeschoss und Dachgeschoss des Kulturbahnhofs in Höhe von ca. 15000 € pro Jahr ab 2019 geplant

iv. Sonstige Einnahmen: 150.000 € netto in Form von Sponsoring durch die buch7.de GmbH; 150.000 € Bankkredit für Gebäuderenovierung

v. Personalkosten: bisher 450 € plus Lohnnebenkosten (insgesamt ca. 600 €) pro Monat seit August 2018

vi. Büro- und sonstige Verwaltungskosten: Kosten für Erbpacht des ehemaligen Bahnhofsgebäudes der Gemeinde Langweid sowie für zugehörige Versicherungen (Gebäude, Haftpflicht) sowie zugehörige Kosten (Grundsteuer, Strom- und Wasseranschluss, Kanalgebühren etc.) von ca. 7000 € pro Jahr

vii. Projektkosten: Renovierung des ehemaligen Bahnhofsgebäudes der Gemeinde Langweid zum Kulturbahnhof mit Veranstaltungsräumen im Erdgeschoss, Büros im Obergeschoss und einer Hausmeisterwohnung im Dachgeschoss für ca. 350.000 € (geschätzte Kosten Innenbereich)

Diese Projektkosten unterteilen sich zu einem kleinen Teil in eigene Personalkosten (Minijob für den Geschäftsführer) sowie größtenteils externe Personalkosten (Handwerkerleistungen, Planungskosten) sowie Materialkosten (Baumaterial).

viii: Sonstige Aufwendungen / ix. Rechnungsabgrenzungsposten:

x. Jahresergebnis: steht noch nicht fest


9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Die buch7-Kulturbahnhof gemeinnützige GmbH ist mit dem Hauptsponsor, der buch7.de GmbH gesellschaftsrechtlich verbunden: Die buch7.de GmbH hält 25% der Anteile am Kulturbahnhof. Wie für alle anderen Gesellschafter erhält die buch7.de GmbH darüber keinerlei Gewinnausschüttungen, da diese wegen der Gemeinnützigkeit grundsätzlich ausgeschlossen sind. Diese Anteile bringen also vor allem das Engagement und die Unterstützung der buch7.de GmbH für den Kulturbahnhof zum Ausdruck.

Freiwillige zusätzliche Angabe zur personellen Verbundenheit: Da der Kulturbahnhof aus dem Kreis der Gründer und Mitarbeiter der buch7.de GmbH heraus als zusätzliches Engagement (man könnte auch von „Ausgründung“ sprechen) entstanden ist, gibt es eine enge personelle Verbindung: 4 der Gründer des Kulturbahnhofs waren auch Gründer der buch7.de GmbH, drei weitere Gründer des Kulturbahnhofs sind aktuell Mitarbeiter der buch7.de GmbH. Die inzwischen hinzugekommenen weiteren Beiräte sind bisher nicht mit der buch7.de GmbH verbunden und auch generell ist ein Engagement bei der buch7.de GmbH in keiner Weise erforderlich oder notwendig.


10. Namen von Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen

Sponsoring durch die buch7.de GmbH in Höhe von 150.000 € netto (Stand 15.12.2018). Weitere Sponsorings durch die buch7.de GmbH sind geplant.

Von Privatpersonen sind im Jahr 2018 bisher keine Spenden eingegangen, die mehr als 10 Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen würden. Das darf sich aber gerne ändern ;-) Hier können Sie uns einfach und unkompliziert spenden!

Sie möchten den buch7-Kulturbahnhof unterstützen?

Jede Unterstützung ist willkommen und wird sinnvoll eingesetzt.

Was das Team vom buch7-Kulturbahnhof antreibt:

Impressum